Wochenbett und Stillzeit

Baby in Wiege




wie ein Wunder liegst Du neben uns,
liebst und atmest Zauber in uns hinein,
Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum

Das Baby wird geboren und ab jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt: aufregend, spannend und ganz anders als bisher.
Das neue, kleine Menschenkind bestimmt allein den neuen Rhythmus.

Als Wochenbettzeit bezeichnen wir die Betreuung von Mutter und Kind durch eine Hebamme in den ersten acht Wochen nach der Geburt.
Sie haben die Möglichkeit ambulant zu entbinden d.h. ca. 4 Stunden nach einem problemlosen Verlauf der Geburt mit Ihrem Neugeborenen Baby nach Hause fahren, oder die ersten Tage nach der Geburt mit Ihrem Baby in der Klinik verbringen.
Wie auch immer Sie sich entscheiden wollen, steht Ihnen eine Nachsorge durch die Hebamme von Anfang an bis zu der achten Lebenswoche des Kindes zu.

Nach den Anstrengungen der Geburt sehe ich es vor allem als meine Aufgabe bei allen Fragen rund um Ihr körperliches und emotionales Wohlbefinden und das Ihres Kindes, Ihnen mit Rat und Tat als Hebamme zur Seite zu stehen und Sie beim Zurechtfinden in Ihrer neuen Mutter und Vater Rolle zu unterstützen.

In den ersten 10 bis 14 Tagen nach der Geburt komme ich täglich zu Ihnen nach Hause, gebe Tipps zu richtiger Ernährung, alltäglicher Pflege  und bei Stillschwierigkeiten. Ich helfe Ihnen, Ihr Kind richtig zu verstehen, seine Signale zu deuten und entsprechend zu handeln.Beantworte die Fragen, die in der ersten Zeit im Leben mit dem Neugeborenen bei den frisch gewordenen Eltern oft auftauchen.
Bei Bedarf gilt dieses Angebot bis zu acht Wochen nach der Geburt.
Danach kann ich Sie zur Stillberatung noch zwei Mal während der gesamten Stillperiode besuchen.

Feste fachkundige Bestandteile eines Wochenbettbesuches sind:

  • die Beobachtung des Neugeborenen im Hinblick auf die Abheilung des Nabels, evtl. Neugeborenengelbsucht, die Gewichtsentwicklung des Neugeborenen
  • die Überwachung der Gebärmutterrückbildung, die Abheilung einer Damm- oder Kaiserschnittnaht.
  • Beratung und Unterstützung beim Stillen und Hilfestellung bei allen Stillschwierigkeiten.
  • die Anleitung der Eltern in der praktischen Babypflege
  • Informationen über Flaschennahrung, Allergieprophylaxe, Vorsorgeuntersuchungen und Familienplanung.